Methoden der

Natur- und Gartentherapie

Für Menschen mit Interesse an Natur- und Gartentherapeutischen Methoden. Vielleicht wollen Sie Bezüge zu ihrem eigenen Beruf herstellen und kommen aus einem der Bereiche: Psychologie, Pädagogik (z.B. ErzieherIn), Gesundheitsberufe (z.B. Pflege), Berufe mit Naturbezug (z.B. Gärtner). Oder Sie wollen einfach die Methoden erleben und für sich selbst als Entdeckungsreise nutzen.


Selbsterfahrungstage

Ausgehend von der eigenen Biografie und Lebensgeschichte werden Erfahrungen gemacht und reflektiert. Es gibt einen Austausch in der Gruppe.

Themen

Mein innerer Garten –

Lebensgeschichte & Biografiearbeit
Wir bringen unseren Inneren Garten zum Ausdruck. Struktur, Bepflanzung und
weitere Gestaltungs-Elemente im Garten. Skizzen, Collagen, Zeichnungen.
Arbeit mit Tonerde und Naturmaterialien.

 

Von allen Sinnen
Sehen, Hören, Riechen, Fühlen, Schmecken. Erleben, Anlegen und Gestalten von Sinnespfaden. Sinnesschulung: Erforschen und Förderung der Sinneswahrnehmung.

 

Shinrinyoku – jap.: „Im Wald baden“
Eine geführte Zeit in der Natur. Karten/Kompass, Landschaft lesen:
Orientierung in der Natur. Mein Erleben, mein Weg - Sharing als Methode des Sich-Mitteilens. Einführung in die
Achtsamkeitsmethode durch Fokussierung und Aufmerksamkeitsverlagerung.

 

Arbeit im Garten
Erforschen und Präferenzen bei der Handhabung und Arbeit mit Gartengeräten

Praktische Gartenarbeit.

 

Kreativität und Ausdruck
Herstellen von Kunstgegenständen, eine Installation aus Naturmaterialien, Landart.
Wir folgen den eigenen Impulsen und Bedürfnissen bei verwendeten Materialien und Ausdrucksform.

 

Reflexion und Transfer

der Erfahrungen und Methoden. Herstellen von Bezügen zu eigener Lebensgeschichte & möglichen Entwicklungsthemen.

Termine

2018

Die Termine für 2018 sowie Infos zur Fortbildung: Methoden der Garten- und Naturtherapie sind auf der Seite des IGT:BERLIN zu finden ...hier

2017

Die Fortbildung mit allen genannten Selbsterfahrungsthemen beginnt wieder Ende März 2017.